Sicherheit: Besser gerüstet gegen Terror und Gefahren

Ohne uns können Sicherheitskräfte in Deutschland weder sich noch die Bevölkerung schützen.

Bild: Vogelperspektive auf das Potsdamer Schloss Sanssouci. Im Vordergrund Fahrzeuge der Bundespolizei.
Den größten Volumenanteil machen beim Beschaffungsamt Vergabeprojekte für Sicherheitsbehörden aus. Ein Bereich, der zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die Sicherheitslage ist weltweit und leider auch in Deutschland durch eine große Zahl an Gefahrenlagen gekennzeichnet.

Neben Bedrohungen durch Kriminelle oder Terror gehört zur Sicherheitsvorsorge auch, mit der richtigen Ausrüstung auf wetter- und umweltbedingte Katastrophen reagieren zu können. Eine optimale Ausrüstung stellt eine entscheidende Voraussetzung dar, um diesen Bedrohungen wirkungsvoll zu begegnen und die eigene Bevölkerung wie auch Sicherheitskräfte bestmöglich zu schützen.

Unsere Abteilung B widmet sich daher unter anderem allen Themen im Bereich „Sicherheit“: Ob Schiffbau für die Bundespolizei, Einmannschlauchboote zur Seenotrettung von Hubschrauberbesatzungen, Zivilschutz-Hubschrauber, Berge-/ Räumgeräte oder spezielle Elektronenmikroskope.

Zuletzt wurden die neuen Anti-Terror-Sondereinheiten BFE+ (Beweissicherungs- und Festnahmeeinheiten +) komplett ausgerüstet: Diese Sondereinheit der Bundespolizei soll besonderen terroristischen Bedrohungen begegnen können. Mit qualifizierter Ausbildung und geeigneter Ausstattung. Dafür hat die Abteilung B sie mit komplett neuer Einsatzbekleidung sowie Führungs- und Einsatzmitteln ausgestattet. Dazu zählen Sturmgewehre, Maschinenpistolen, Munition, Reflexvisier und diverses Waffenzubehör oder der ballistische Schutzhelm. Im Ergebnis ist die BFE+ bestens gewappnet für ihre Einsätze.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!